Posts by Adrian S.

Information: The EMERGENCY community board is completely free and is financed by advertisement. Please deactivate adblocker if you use this site. Thank you!

    Mal wieder unfassbar typisch für dieses Forum. Anstatt Hilfe anzubieten,

    Jaaa nein, weil Texturen in 2d Bemalen ist nicht das Schwerste, und das ist der Einstieg ins Modding, so hab ich auch Angefangen. Und Offenbar kann er ja Fahrzeuge etc einbinden warum nicht eine Extension machen und sich Skills Aneignen um die Fahrzeuge in seinem Still zu machen.

    Wenn es so "einfach" ist warum verkacken es dann so viele ?

    Kunst ist viel Seitig, und Kust liegt im Auge des Betrachters.
    Nicht Destotroz hast du Wahrscheinlich am Anfang auch Verkackt und kannst es nur Perfektionieren mit Übund also warum nicht jetz, wann dann!! :D

    Fortschrittsbalken für die Mod

    Hallo Rene, danke erstmal für Lob und das du begeistert bist.


    Zu deinem Vorschlag, wir haben uns Bewusst dagegen entschieden, Grund dafür ist die dynamik der Stadt Bonn.
    Das kann man "positiv" sehen zu gleich Negativ da der Stand sich an Fahrzeugen Rapide in den Nächsten 2 Jahren ändert.
    Es würde den Fortschrittsbalken in vielerlei Dinge zurück werfen.

    Viele Grüße

    Weiter gehts der FwA- UVA in Kombi mit dem HLF 20/20 wird IMMER bei Unterirdischen Anlagen Alamiert, Tiefgaragen, U-Bahn, etc.

    Was selten ist das eine Berufsfeuerwehr im 1. Abmarsch einen Anhänger hat, es ist in Deutschland Einmalig.


    dfc01c4a586d4fd13892cd97acde2704.md.png

    Autoren 1. Post


    Viel Spaß besten dank gillt an den Helfer der sich an den Detailgrad vom UvA gesetzt hat.

    Schicke Idee jetzt wirds interessant wie die Flughafenfeuerwehr wird.

    GSF Koffer wurde Umgekoffert??? :D

    Textur mit dem Integral Alkhoven müsste bei der Be und Entlüftung überarbeitet werden.

    Wie genau kommst du denn zu so einer Aussage? Ein fehlender S2 würde doch so einiges erklären, was da letztes Jahr im Juli passiert ist. Vor allem, wenn man liest, dass einige Personen im Stab vorher noch nie in einem Stab gearbeitet oder die Stabsarbeit geübt haben.

    Ufff Jaein, da muss ich dir widersprechen, also Übungen gab es im Kreis Ahrweiler in den Vergangen Jahren.
    Kriesenstäbe auf Lankreisebene wurden auch Häufig gebildet kamen aber nie zum Tragen ausser bei den Bekannten Katastrophen in der Vergangenheit im LK AW.
    Ich kann dir nicht sagen wie viel "Politiker oder Kreisangestellte" da mit dabei waren.
    Seitens der Verantwortlichen KBIs und Stadtwehrleiter OrgL Gruppe und und und wurde das stehtig geübt.
    Auch der LK AW an sich Hatte diverse "Großveranstaltungen" Jedes Jahr wo Stäbe gebildet werden.


    Ganz Ungeübt sind die nicht aber vermutlich die Leute in der Verwaltung.

    Ok ich nehme mal dazu Stellung und kann auch Fragen beantworten.

    So als Mehr als 18 Jahre die ich im Kreis Ahrweiler als Helfer diverser Organisationen Mit erlebt habe und auch bei der Flut nicht untätig war, und die Medizinische Notfallversorgung im Ahrtal Aufrecht gehalten hat.
    Ich denke da ich alle Charaktere Persönlich kenne im Kreis AW und kann mir ein Objektives Bild machen und Entsprechend auch diese Meinung gut Verteten.


    Kein Stab in dieser Welt hätte solch ein Szenario vernünftig bewältigen können.

    Doch die Flut in Magdeburg, und auch Etliche Hochwasserlagen des LK Ahrweiler hätten diesen dazu Befähigen können mit der Lage in dem Ausmaß umgehen zu können.
    Zumal es schonmal eine Flut im Ahrtal gab im Jahr 2016 ist das unter den leider Tragischen Umständen des RaR in Mendig etwas untern Tisch gefallen.

    Aber da stand Altenahr schonmal Unterwasser.. Spätestens Dann hätte man Reagieren müssen.

    Es gab kein Funk und kein Handy Empfang mehr, Straßen waren weg. Teilweise konnten Bereiche erst nach 3 Tagen und mehr erkundet werden.

    Jaein, das Netz war überlastet, die Kräfte des LK AW hatten die Möglichkeit noch Analogfunk zu nutzen, hatte kein Mensch gemacht weil die Kräfte aus Anderen Bundesländern kein Analogfunk mehr im Auto haben. Das Digital Netz ist leider im Kreis AW nicht gut Ausgebaut.
    Faktisch ist das die Relase noch Exestieren und für den Analogen Gebraucht genutzt werden können. ( Alamierung läuft komplett Analog)

    Aber Ja es gab Komunikations Probleme an der EST und mit diversen Führungsebenen.

    Die Bevölkerung hätte mal auf die Warnungen im Radio und TV hören sollen die schon teilweise DREI (3) Tage vorher gewarnt haben!

    Da gebe ich dir Recht, aber die Wahrnehmung der Bevölkerung ist rein Subjektiv. Gerade im Ländlichen Bereich Verlässt man sich häufig auf das was die Örtlichen Politiker sagen.

    Bzw was die Feuerwehr vorgibt.

    S2 im Stab scheinbar nicht besetzt
    Verwaltungsstab nicht existent
    keine MOWAS-Meldung durch Stab angefordert
    ILS Koblenz bekam kaum Rückmeldungen von der TEL
    wild zusammengewürfeltes Personal, das miteinander und mit der Aufgabe scheinbar nicht bekannt war

    Dazu kann ich sagen Lage verkannt, so wie ich das Beurteilen kann haben die Damen und Herren im Kreis die Lage nicht Ernst genommen.

    Sämtliche Alarmpläne zu Spät gezogen, FEZ, FELs viel zu Spät alamiert bzw erst im Direkten Ereignis Alamiert. Deshalb auch keine MOWAS Meldung.


    Fragt sich wer TEL war :D :D, das Problem was schon geschildert wurde ist. Ist das zu viel Verschiedenes Personal vor Ort war.

    Das Nächste Problem ist das RLP im HIK Konzept ein Uraltes Katastrophenschutz konzept fährt.
    So das Rettungsmittel z.B nicht Qualifiziert Besetzt sind, Diverse SEGs nie für den Fremd sondern für den Eigenbedarf Ausgelegt sind.
    Das SEGs nicht voll sondern nur Teil besetzt sind usw. Hier könnte ich eine laaaaaange Liste eröffnen was RLP im KatSchutz nicht gut macht.


    Das Alles führte zur Helfer "Katastrophe", das alles macht es zu einem Disaster, und der LK Ahrweiler hat eigendlich alle Tools und Personen im Landkreis sitzen die das hätten verhindern können. Ich Denke auch das der Helfer Umfang gar nicht so das Aussmaß hat. Da die Region gerade im Bereich des Nürburgring öfters mit Fremd Organisatioen in dem Umfang zutun hatten. Ich verstehe das nicht so ganz.

    Ich denke auch das ein Umdenken diverser Strukturen nötig ist um das Land RLP mal auf den Stand der Aktuellen Wissenschaft bringt.


    VG


    Adrian

    Mhhh, ich glaube das ist eine Interessante Disskussion.


    Also Träger des Rettungsdienstes ist ja rein Formell gesehen, die Komune selber egal wie sie dies Verwaltungstechnisch Organisiert.

    Leistungsbringer haben in meinen Augen kein Anrecht Darauf zu sagen "Der Rettungsdienst, haben wir immer gemacht und das bleibt so".
    Faktisch sehe ich es so es gibt bestimmte Vergabe Modelle anhand der Träger den Rettungsdienst Vergibt.


    Ich sehen hier nicht ein Diskussion bedarf, Leistung des Rettungsdienstes bleibt im Regel Fall gleich, da das Personal von den Gleichen Schulen kommt.

    Diese durch ÄLRD Zertifiziert werden und auch durch Prüfungen an Schulen ihre Kompetenz nachgewiesen haben.
    Auch die Ausstattung, kann anhand von Komunaler Vorgaben klar geregelt werden. Je nach Organisations Modell ist es Sogar dem Leistungsbringer selber überlassen.
    Worauf es aber Leistungstechnisch schon Einfluss haben kann eine Ausschreibung zu verlieren, ist nicht nur das große "Geld" sondern auch Entsprechende Bedingungen für Mitarbeiter zu Schaffen. Klar hat man bei Ausschreibungen ein Rahmen von 3-5 Wichtigen Punkten die Erfüllt werden müssen, aber das kann dann zum Tragen kommmen.


    Ich finde Hilfsorganisation oder Privater Rettungsdienst ist völlig egal, am Ende ist es nur ein Wappen/Logo das das Personal trennt.

    Ebenso finde ich, das Hilfsorganisationen ein uraltes alt Backenes denken an den Tag legen. Nicht ALLE aber viele Strukturen sind da Problematisch.
    Auch so "Kinderreien" sind obsulet, aber in der Heutigen Zeit gar nicht so selten.


    Klar bringt es Vorteile, den Bestehenden Leistungsbringer hier zu wählen. Sollte dieser aber auch in den Jahren mit Zuverlässigkeit nicht geglänzt haben, muss man schauen ob das noch Zweckmäßig ist. Die Vermutung das Hilfsfristen verlängert sind ist ein Absurdum, klar Ortskunde ist Wichtig, Hier zeigen dann Statistiken der Leitstelle klare Fakten und Hypothesen ins Netz senden ist Völlig unglaubwürdig und macht das ganze Seitens des BRKs Unseriöser. Ob Fahrzeuge nicht Besetzt sind ist nicht in der Beurteilung des BRKs, zumal das BRK/DRK auch Fahrzeuge im Stillstand hat, also nicht mit Steinen werfen, wenn man im Glasshaus sitzt.

    Fazit: Egal wer den Rettungsdienst Leistet, das Personal ist gut, die Leistungen sind meist Gleich, in den Einzelnen Softskills der Arbeitgeber liegt die Würze, und wenn dann der Wechsel halt kommt sollte man es Sportlich nehmen und entsprechend seine Eigen Strukturen überdenken und den Arbeitsplatz Attraktiver gestallten.



    Aus Eigener Sache: Es gibt so Kinderreien des DRK/BRK gar nicht so selten.

    Ich bin z.b aus einem Kreisverband und Ortsverein Ausgetreten, weil die Chemie nicht mehr zueinander gepasst hat.
    Hier wurde dann im Nachgang "Gerüchte" über mein gehen geschürrt. Es geht Soweit das ich in dem Besagten Ortsverein ein Hausverbot habe ( dieses nie Schriftlich oder Mündlich erhalten habe). Ich weder Ortsverein oder Kreisverband einen Schaden zugefügt habe. Es gab sogar Seitens des Kreisverbandes Dienstanweisungen die Öffentlich mit Name und Adresse Ausgehangen wurden von mir mich zu melden. Dann gabs eine Aussprache und trozdem finden Seitens der Organisation Nachstellungen statt.


    Das mal By the Way das das gar nicht so selten ist, das Hilfsorganisatioenen wie das DRK so Aggieren aus, Missgunst?, Eiversucht?, oder anderen Niederen Gründen.

    Joaa das ist doch mal ein Start ! :D


    Ist doch mega :D


    Kleine Details so als Kritik.


    Deine 4x4 bzw Geländefahrwerke von MAN haben alle kein Zusätzlichen Tritt, der Fehlt und sollte gerade auch wegen der Optik und des Detailgrades nachgebessert werden.
    Die Modell Auswahl Fahrtec Iveco und Sprinter hätte ich zwar anders getroffen aber da is jeder anders von daher.


    Ich bin gespannt wie sich des Weiterentwickelt und am Ende dann Spielen lässt und was für Umsetzungen getroffen wurden. (WLF-K) ggf Wasserrettung?


    viele Grüße ^^

    hey , super Arbeit wie wäre es wenn ihr mal einen groben Überblick gebt was schon alles fertig ist? bzw. wie weit ihr mit der Entwicklung seid?

    Also die Mod ist vom Entwicklungstand Soweit das wir eine Map dringend brauchen um endlich etwas weiter Voran zu kommen, Fahrzeuge sind soweit Vorhanden das man mit einem Ältern Stand der Fahrzeuge Spielen könnte. Aber Skins sind Im Rework und auch andere Neuerungen werden gerade umgesetzt deshalb dauert das ganze.

    Ich verzichte auf die Entwicklungsleisten, weil am Ende Vergesse ich diese immer zu Aktualisieren.

    Wird eine Multiplayer Funktion in der Mod angestrebt?

    Ja wird es, es ist sogar von anfang an Ziel gewesen.

    Vielen Dank an dieser stelle auch WISS Feuerwehrfahrzeuge

    Coole Sache ;)

    denke wenn Highliner seine Neuen MAN Kabs an den Start bringt wird das Modell ganz Bombe.

    Aber auch jetzt Hübsches Modell und gute Umsetzung des Wiss Aufbau :) da der in Mode Kommt bei vielen Feuerwehren ist ein DL geplant oder eher nicht?

    nur kurz dazu: die Moderatoren/Admins hier im Forum haben das Hausrecht und können jeden auch ohne große Begründung aus dem Forum bannen - egal, ob derjenige etwas unrechtes getan hat oder nicht.

    geht nicht ums Forum sondern, Ausschluss in Nutzungsbedingung diverser Downloads.


    Ebenso gehts mir um den Threat Urheberrechts Verstöße LS Comunity was zum Absordum getrieben wurde.